Fernsehen ist Meinungsmacher Nr.1

Heise.de bezieht sich auf eine Studie des Bayerische Landeszentrale für Neue Medien (BLM), welche sagt, dass das Fernsehen nach wie vor das beliebteste Medium ist. Lustig finde ich die Überschrift „TV ist Meinungsmacher Nr. 1“. Die Studie der BLM heisst „Relevanz der Medien für die Meinungsbildung“ und kann auf der BLM-Internetseite heruntergeladen werden.

Verzichtet man bei der Internetnutzung auf die Abwicklung der Bankgeschäfte, das Einkaufen oder Chatten und schaut nur, wer sich im Internet über Nachrichten informiert, ist die Zahl doch ziemlich gering. In Sachen Informationsbeschaffung sind TV und Tageszeitung noch am wichtigsten. Irgendwie schade, stehen im Internet doch tolle Hintergrundinformationen und man kann sich andere Meinungen anhören / durchlesen.

Das passt auch wieder zum letzten Blogbeitrag. So richtig im Internet sind wir deutschen wohl noch nicht angekommen. Richtig ankommen heisst also auch sich informieren? Vielleicht kommen ja noch ein paar Nachrichen, die mir dann sagen wie man so richtig drin ist im Internet.

Aber zum TV als Meinungsmacher Nr.1 muss ich direkt an Georg Schramm denken…

Immerhin sind die Öffentlich-Rechtlichen beim Radio und Fernsehen die häufigste Informationsquelle. Beim Internet sind es meistens die Portale von den Interne- oder Mailtanbietern, über die sich die Nutzer über Nachrichten informieren. Aber wenn man die sich so anschaut, ist das doch manchmal eher Richtung Bild.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.